Gleichgewichtung

Intelligente Indexierung durch Gleichgewichtung

 

Der effizienteste ETF hilft nichts, wenn der zugrundeliegende Index („das Underlying“) nicht optimal ist bzw. Schwächen aufzeigt. Die Auswahl geeigneter Indizes und Benchmarks stellt für institutionelle Investoren regelmäßig eine anspruchsvolle Angelegenheit dar. Das gilt insbesondere für jene Anleger, die eine besonders breite Risikostreuung ihrer Investments anstreben, zumal eine Vielzahl klassischer Benchmarks bzw. Indizes kapitalisierungsgewichtet ermittelt werden und somit Schwächen aufzeigen.

In Investorenkreisen hat sich in den vergangenen Jahren zunehmend die Erkenntnis durchgesetzt, dass kapitalisierungsgewichtete Indizes langfristig nicht effizient sind. Benchmarks wie der Euro Stoxx 50 oder der S&P 500 gewichten die einzelnen Titel anhand der Marktkapitalisierung in Verbindung mit dem Streubesitz, wobei die Obergrenze einzelner Werte begrenzt sein kann. Am höchsten gewichtet werden die Unternehmen, die einen vergleichsweise hohen Börsenwert aufweisen. Geht man allerdings davon aus, dass der jeweilige Marktpreis nicht immer den wahren Wert einer Aktie zeigt, dann sind traditionelle Indizes nicht optimal. Zumal sie nennenswerte Fundamentaldaten wie Umsatz und Profitabilität nicht berücksichtigen.

Hinzu kommt: Investoren, die sich beispielsweise am Euro Stoxx 50 orientieren sind entsprechend gezwungen, alle Indexmitglieder in ihrer vorgegebenen Gewichtung zu kaufen – einschließlich der teils unliebsamen Finanzdienstleister. Eine vorteilhafte Sektorallokation ist damit ausgeschlossen.

Gerade vor diesem Hintergrund können gleichgewichtete Indexkonzepte – jedes Indexmitglied geht mit dem gleichen Gewicht in die Indexberechnung mit ein – gleich mehrere Schwächen traditioneller Indizes adressieren und langfristig aktives Alpha erwirtschaften:

(1) Umsetzung einer ausgewogenerenen Branchenstruktur
(2) Verzerrungen der Märkte durch prozyklische Indexberechnung wird vermieden
(3) Durch regelmäßiges Rebalancing der Indexkomponenten wird antizyklisch agiert

 

MYRA Capital als Experte für prognosefreie Strategien hat auch zum Theme Gleichgewichtung (Equal-Weighting) Studien veröffentlicht, die auch von unterschiedlichen Fachmedien publiziert wurden. Gerne stellen wir Ihnen eine Kopie zur Verfügung, sprechen Sie uns an!

Durch gleichgewichtetes Investieren Mehrwert schaffen (Kula, Stahn, 2014)

 

Sie finden gleichgewichtete Anlagestrategien interessant und möchten weiterführende Informationen zu unseren Konzepten? Sprechen Sie uns an. Wir freuen uns über Ihre Nachricht.

 

Zurück zum Strategienspektrum